background slide

Nachgefragt bei: Adj Uof Fabian Bader

Zum vierten Mal erscheint in der aktuellen Ausgabe "Der Berner Feldweibel" 1/11 ein Kurzinterview "Nachgefragt bei".lukaslanzrein

Hptfw Lanzrein Lukas führt als Redaktor jeweils mit verschiedenen in unserer Armee tätigen Personen ein Kurzinterview durch. Dabei soll die Funktion und die Zusammenarbeit mit dem Einh Fw im Zentrum stehen.

 

Ausgabe Nr. 4: Adj Uof Fabian Bader, Einh Fw M Flab Bttr 34/1

 

Hptfw Lanzrein: Herr Adj Uof Bader, welche Erfahrungen haben Sie in Ihrer Dienstzeit als Einh Fw gemacht? Positive? Negative?

 

Adj Uof Bader: Ich habe überwiegend positive Erfahrungen gemacht. Als Kpl durfte ich die Funktion des Einh Fw Stv übernehmen und konnte dadurch erste Erfahrungen im Bereich des Einh Fw sammeln. Beim Abverdienen des Einh Fw konnte ich somit die gesammelten positive Erfahrungen anwenden und die negativen vermeiden. Wenn man als Einh Fw eine strikte Linie hat, aber jedoch weiss, wie mit Menschen umzugehen ist, sammelt vorwiegend positive Erfahrungen. Natürlich spielt die Motivation eine sehr grosse Rolle. Hier einige positiven Erfahrungen: Prioritäten setzen und planen, Entscheide treffen - zum Teil unter erschwerten Bedingungen, Ansprechsperson für die Mannschaft sein - in vielen Bereichen auch für persönliche Probleme. Negative Erfahrungen gibt es zum Glück nur wenige: Zum Teil gab es Situationen, in welchen das Zusammenspiel zwischen höheren Unteroffizieren und Offizieren nicht oder nur schlecht funktionierte.

 

Hptfw Lanzrein: Würden Sie sich heute erneut für den militärischen Werdegang als Einh Fw entscheiden?

 

Adj Uof Bader: Ich würde mich nochmals für diesen Weg entscheiden. Als Einh Fw ist man eine zentrale Person, welche für das Zusammenspiel in einer Einheit absolut wichtig ist. Mir gefällt es, Prioritäten zu setzen und zu planen, auch das Organisieren und Improvisieren gefällt mir sehr. Diese Funktion ist abwechslungsreich und das ist, was ich will. Ein weiterer Grund für mich ist auch, die Ansprechsperson für die Mannschaft zu sein, da ich auf Probleme anderer eingehen kann und versuche, eine geeignete Lösung zu finden.

 

Hptfw Lanzrein: Was raten Sie einem jungen Anwärter, der sich für die Karriere als Einh Fw interessiert?

 

Adj Uof Bader: In erster Linie rate ich dem Anwärter, diese Funktion zu wollen und dies nicht als Mittel zum Zweck. Weiter rate ich dem Anwärter, sich selbst zu sein und sich selbst zu bleiben. Ich rate einem Anwärter ebenfalls, sich bei erfahrenen Einh Fw oder Berufsunteroffizieren diesbezüglich zu informieren.

 

Hptfw Lanzrein: Welches sind aus Ihrer Sicht als erfahrener Einh Fw die drei wichtigsten Punkte, die ein Fw erledigen sollte, um optimal in den Dienst / FDT (ehm. WK) starten zu können?

 

Adj Uof Bader: 1. Alle administrativen Vorbereitungen, welche vor dem Dienst erledigt werden können, sollen gemacht werden. (Zimmer- und Magazinbeschriftungen, Schlafraumzuweisungen der Züge, Anschläge für die Führungswand). 2. Ein Konzept erstellen, wie das Einrücken der AdA , die Fassung des Materials im Log C und das Einrichten der Infrastruktur inklusive den Zimmerbezug und Fassung des pers Korps Mat durchgeführt werden soll. Das Konzept sollte am besten mit dem Four und dem Einh Kdt erstellt werden. 3. KKK, Kommandieren = Aufträge an Unterstellte delegieren (Fw Stv, Mat C, Mun C, C Dienstbetrieb usw.), Kontrollieren = Der Einh Fw ist überall und überwacht die erteilten Aufträge, Korrigieren = Der Einh Fw nimmt Einfluss, sobald ein Problem festgestellt wird. Und der Einh Fw ist am ersten Tag nie am Laptop.

 

Hier noch ein weiterer persönlicher Tipp: Der Einh Fw hat am ersten Tag immer Abdeckband, Schreibmaterial, Packpapier usw. zur Hand. Ich selbst habe schon einmal bei der Fassung kein Büromaterial erhalten und musste eine Woche auf die Lieferung warten, was in einem FDT sehr lange ist.

Lieber Fabian, herzlichen Dank für das Interview und viel Erfolg bei Deinem nächsten Dienst als Einh Fw und in Deinem Beruf als Berufsunteroffizier.

 

Zur Person:
Adj Uof Fabian Bader ist bei der Flab als Einh Fw eingeteilt. Er hat Jahrgang 1980, wohnt in Seftigen / BE arbeitet seit Ende 2006 als Berufunteroffizier im Grad eines Adj Uof in den Ih Schulen 50 / Wpl Thun und engagiert sich in seiner Freizeit in den Bereichen Sport, Politik und Film / Videobearbeitung.